:jungesensembledresden:KONZERTE:konzert:

"Weil du vom Tod erstanden bist, werd ich im Grab nicht bleiben"

23. November 2013, 17 Uhr
Evangelische Kirche Ruhland

Das Junge Ensemble Dresden konzertiert am Totensonntagswochenende mit Werken von Heinrich Schütz und Hugo Distler.

Heinrich Schütz komponierte seine „Exequien“ als Auftragskomposition 1635/36 anlässlich des Todes seines Landesherren Heinrich Posthumus Reuß. Schütz vertont darin eine vom Fürsten persönlich zusammengestellte Sammlung von Bibelstellen und Liedtexten, mit denen auch dessen Sarg verziert wurde.

Distler komponierte seine Spruchsammlung 1934 zum Totensonntag. Zwischen die vierzehn Sentenzen, die der Chor vorträgt, sind gesprochene Verse des Librettisten Johannes Klöcking eingefügt. In diesen fordert der personifizierte Tod Menschen verschiedener Standeszugehörigkeit zumeist ironisch-lapidar zum Tanz.

Programm:
H. Schütz (1585-1672), Musikalischen Exequien SWV 279–281 (op. 7), für Chor, Soli und Basso continuo
H. Distler (1908-1942), Totentanz op.12, 2 für Chor, Sprecher und Flöte

Termine und Konzertorte:
Sa. 23.11.2013, 17 Uhr, Evangelische Kirche Ruhland, http://kirche-ruhland.jimdo.com
So. 24.11.2013, 17 Uhr, Dresden, Heilig-Geist-Kirche Dresden-Blasewitz, http://kirchgemeinde-dresden-blasewitz.de/site/index.php?id=36

Der Eintritt in Ruhland ist frei. Wir erbitten Spenden im Anschluss des Konzerts.

Einritt in Dresden, Heilig-Geist-Kirche:
Sie erhalten Karten zu 6,00 Euro (ermäßigt*), 11,00 Euro und als Förderkarte für die Unterstützung unseres Engagement zu 15,00 EUR an der Abendkasse sowie im Vorverkauf (über karten@jungesensembledresden.de) zu 5,00 (ermäßigt*), 10,00 Euro und als Förderkarte zu 15,00 EUR.

* Ermäßigung erhalten beispielhaft Studierende, Schüler, Dresden-Pass-Inhaber.


Mitwirkende:
Junges Ensemble Dresden, Chor
Tobias Moeck, Sprecher
Franca Volke, Flöte
Diethard Krause, Violoncello
N.A., Orgel

Junges Ensemble Dresden
Tobias Walenciak, Leitung

Junges Ensemble Dresden
Tobias Walenciak, Leitung