Der Klang des Kaukasus

30. September 2018, 16:00 Uhr
Krankenhauskirche Arnsdorf, Hufelandstr. 15, 01477 Arnsdorf

Der Klang des Kaukasus - Chormusik aus Georgien und Deutschland

Das Junge Ensemble Dresden unter der Leitung von Olaf Katzer ist gerade von einem Gastspiel aus Georgien zurückgekehrt. Mit 40 sangesfreudigen Künstlern waren sie dort und werden ihre musikalischen Eindrücke auch in der Krankenhauskirche in Arnsdorf zum Klingen bringen.

Besonderer Höhepunkt ist die Uraufführung einer Dialog-Komposition: Der deutsche Komponist Keno Hankel und Anry Kiknavelidze aus Georgien haben gemeinsam ein Werk verfasst. Dazu werden Schütz, Brahms und weitere georgische Komponisten zu hören sein. Kurze Texte von Elisabeth Huhn lassen die Konzertreise nach Georgien als literarische Impressionen für die Hörer lebendig werden. Nicht zuletzt greift das Junge Ensemble Dresden Jan Heinkes Stück "Den Rest meines Lebens..." wieder auf, für das sich der Chor dem Obertongesang gewidmet hat.

Werke von Johann Sebastian Bach, Johannes Brahms, Peter Cornelius, Juri Dadiani, Keno Hankel / Anry Kiknavelidze, Alexi Matchavariani, Heinrich Schütz u.a.


Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten.

---
Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.
---

Junges Ensemble Dresden
Jan Heinke (Obertongesang)
Elisabeth Huhn (literarische Dokumentation der Konzertreise nach Georgien)
Olaf Katzer, Leitung